Newski Prospekt

Der Newski Prospekt in Sankt Petersburg ist eine Reise wert: Die Prachtmeile erzählt die Geschichte vom Glanz des russischen Adels im 19. Jahrhundert und von den Hoffnungen der Russen auf ein freiheitliches Russland der Jahrhundertwende. Nicht immer war der Newski Prospekt eine beliebte Straße in Sankt Petersburg - aber seit 2003 erstrahlt die Straße wieder im alten Glanz. Der Newski Prospekt ist mit seinen 4,5 Kilometer die bedeutende Straße in Sankt Petersburg. Einmal quer durch die historische Altstadt von Sankt Petersburg - und man erlebt den Puls der Stadt. Den Newski Prospekt und seine Anliegenden Sehenswürdigkeiten zu erwandern kann weit länger als einen Tag dauern.

Der Newski - Prachtmeile in Sankt Petersburg

Seit den Feiern zum 300-jährigen Geburtstag von St. Petersburg im Jahr 2003 glänzt der Newski Prospekt wieder. Sankt Petersburg, die heimliche Kulturhauptstadt Russlands, hat noch viel mehr zu bieten: Unter den vielen Sehenswürdigkeiten in "Piter" ist die Eremitage mit Ihren Ausstellungen, das Russisches Museum als größtes Museum Russlands in mit unterschiedlichen Palästen als Austellungsort, das mit Hilfe deutscher Sponsoren wiedergeborene Bernsteinzimmer und natürlich die Zarenresidenz, der "Peterhof". Einen Tag und eine Nacht sollte man sich schon Zeit nehmen um einmal über den gesammten Newski zu bummeln. Es lohnt sich!

Westliche Touristen erreichen Sankt Petersburg zumeist als Städtereisende. Hotels in Sankt Petersburg stellen sich auf diese Touristen ein und neben den international renommierten Hotels wie dem Hotels Europa direkt am Newski gibt es einige Touristenhotels. Auch die Zahl der Tagesauflüge von den einlaufenden Kreuzfahrtschiffen oder den Newa Kreuzfahrten steigt. Die beliebteste Reisezeit ist Mai bis Juli - die so genannten "weißen Nächten" - in denen die Sonne nur wenige Stunden untergeht. Touristen und Einheimische treffen sich in den weißen Nächten zu jeder Tages- und Nachtzeit auf den Boulevards an der Newa und beobachten die Zugbrücken und die sie passierenden Hochseeschiffe.

Einkaufen in Sankt Petersburg

In Sankt Petersburg kann man leicht in einen Kaufrausch verfallen. Öffnungszeiten von 7 Tagen in der Woche ermöglichen den ungebrochenen Kaufrausch. Gerade für die ausländischen Besucher in Sankt Petersburg sind die noch Preise bezahlbar - wobei die Entwicklung in verschiedenen Branchen immer mehr zu sehr hochpreisig geht. Die größten und schönsten (und teuersten!) Einkaufstempel von Sankt Petersburg liegen alle am Newski Prospekt oder in seiner unmittelbaren Nachbarschaft. Was sich auf jeden Fall lohnt: Ein Besuch im Feinkostgeschäft der Brüder Jelissejew oder eine Thüringer Rostbratwurst und ein deutsches Pils in der "Möwe" - dem Restaurant "Tschaika" - mit dem aus Deutschland stammenden Eigentümer Peter Wolf, der in Sankt Petersburg seit über bald 2 Jahrzenten sein Restaurant betreibt.

Objekte in Sankt Petersburg Objekte in Sankt Petersburg

3779 Objekte in Sankt Petersburg
Ab 5500 RUB per Nacht

Hotels Sankt Petersburg

Entlang dem Newski Propekt liegen viele der schicken Hotels in Sankt Petersburg. Die Stadt im Nordwesten von Russland bietet Hotels unterschiedlicher Preisklassen und Ausstattungen.

Folgen auf Facebook oder Google+